Historie der TG Königshardt ab 1985

Die Tennisgemeinschaft Königshardt wurde 1985 von den Hauptvereinen TV Jahn 1911 Königshardt und den Sportfreunden Königshardt aus den bis dato bestehenden Tennisabteilungen beider Vereine gegründet. Es gab in diesen Jahren eine rasante Entwicklung im Tennissport, die diese Gemeinschaft geformt und gefördert hat. Wir werden in den nächsten Wochen weiter daran arbeiten,die Entwicklung der Tennisgemeinschaft von 1985 bis heute nachzuzeichnen. Einige bisher nicht zu berücksichtigende Zwischenstationen werden nachträglich noch hinzugefügt. Wer dafür geeignetes Bild- und Wortmaterial besitzt, sendet es uns bitte unter unserer E - Mail Anschrift: info@tg-koenigshardt.de. Zudem können Tennisinteressierte Spielerinnen und Spieler uns unter der jetzt zusätzlich verfügbaren Domain:www.tg-koenigshardt erreichen, um weitere Informationen und Details hinterfragen. HS

 

Am 21.04.1986 schrieb die WAZ in ihrer Vorankündigung: Imponierende Zahlen einer „Tennis-Ehe“. SF Königshardt und TV Jahn weihen am 26.04.1986 ihre Platzanlage ein.

Oberhausen jüngster Tennisverein kann bereits zur Übergabe seiner neuen Anlage imponierende Zahlen vorweisen. Die Tennisabteilung der Sportfreunde Königshardt 1930 und des TV Jahn 1911 Königshardt zählen 300 Mitglieder, darunter 100 Jugendliche. Nun bieten 22 Klubs den „ weißen Sport“ in Oberhausen an. Zwei selbstständige Abteilungen von zwei Vereinen bilden eine Tennisgemeinschaft. Ein Novum in unserer Stadt. Am 26. April ( Sonntag 15:00 ) wird die Vierplatzanlage eingeweiht. Musik, Verlosung, Getränkestände, Imbiss, ein paar Reden und ein Schaukampf stehen auf dem Programm.

Bevor in Königshardt die weiße Filzkugel fliegen wird, haben sich die Verantwortlichen mit einer Tatsache abzufinden, die in den letzten Jahren fast in Vergessenheit geraten ist. Die neue Tennisgemeinschaft mußte angesichts der großen Nachfrage einen Aufnahmestopp verhängen. Es gibt derzeit eine Warteliste von 35 Interessenten. Vielleicht werden sie aber noch in diesem Jahr zum Zuge kommen. Die TG rechnet damit, daß sie im Juni zwei weitere Plätze fertig haben wird. Dann wird es  auf der Pfälzer Straße, gegenüber der Bezirkssportanlage eine Tennisanlage mittlerer Größe geben. In seiner Eröffnungsrede wird Bezirksvorsteher Reinhold Zahlten sicherlich auf diese geplante Erweiterung hinweisen.

Offenbar sind die Königshardter Tennisfans recht bauwillig. Sie möchten  schnell ein klubhaus errichten. Do dies ist heute ihr besonderes Problem, denn die Grundstückfrage muss noch geklärt werden. Bis dahin soll sich erst einmal in den Räumen der Bezirkssportanlage umgekleidet werden. Möglicherweise wird es auch bald ein Provisorium aus Holz geben. Diesbezüglich wird mit der Stadt, die den Grund und Boden für die Plätze zur Verfügung stellte, verhandelt.

Die Sportfreunde bringen mit Abteilungsleiter Georg Weiner an der Spitze 185 Mitglieder in die  „ Ehe “ ein, TV Jahn  Abteilungsleiter Walter Kraus 115, also insgesamt 300 Mitglieder.

Unter den  300 Mitgliedern sind zahlreiche, die sich bei anderen Vereinen abmeldeten, um jetzt    „ vor ihrer Tür“  spielen zu können. Die vier Plätze, die schon im letzten Herbst fertig waren, sind in bester Verfassung. Sie kosteten 170000 DM, bei Zuschüssen des Landes ( 60 TSD DM) und der Stadt    ( 30 TSD DM )

Bei 100 Jugendl ichen kennt die TG Keine Nachwuchssorgen. Um dieses Spielerpotenzial richtig lenken zu können, wurde ein Jugendtrainer verpflichtet: Willi Eckhardt.

Georg Weiner zur großen Nachfrage in Königshardt: “ Wir konnten damit rechnen, denn schon im Oktober 1984 hatten wir 180 Interessenten notiert. Seitdem werden bei uns auch schon Beiträge gezahlt .“

( Orginalabschrift aus  dem Bericht der WAZ vom 21.4.1986, entnommen aus dem Stadtarchiv der Stadt Oberhausen.) 

Aus der Festschrift des TV Jahn 1911 zum 75 jährigen Jubiläum 1911 – 1986 stammen folgende Schriftsätze und Bilder.

Als sich Anfang des Jahres 1984 abzeichnete, daß neben der neu errichteten Sportplatz an der Pfälzer Straße in Königshardt ein städtisches Grundstück zur Errichtung von 4 Tennisplätzen zur Verfügung stand, wollten gleich mehrere Vereine aus Sterkrade  und Sterkrade Nord dort eine Anlage errichten. Da die Stadt Oberhausen aber die feste Absicht hatte, daß die neuen Plätze von einem ortsansässigen Verein errichtet und betrieben werden sollten, davon aber 2 Bewerber vorhanden waren, reifte allmählich der  Entschluss, eine Tennisgemeinschaft ins Leben zu rufen. So setzten sich die Vorsitzenden der Vereine Sportfreunde und TV Jahn Königshardt an einen Tisch, um die Möglichkeiten einer zur Gründung einer gemeinsamen Tennisabteilung zu beraten und die Weichen für eine gemeinsame Tenniszukunft zu stellen. Die Gemeinschaft kam zustande  und die Stadt gab dieser Gemeinschaft den Zuschlag für die Plätze, so daß mit den weiteren Planungen begonnen werden konnte, da auch die  Jahreshauptversammlung des TV Jahn zu Beginn des Jahres  den Beschluß fasste, eine Tennisabteilung zu gründen.

Walter Kraus mit einigen Helfern nahm die nicht ganz leichte Aufgabe an, zusammen mit dem Abteilungsleiter Tennis  von den Sportfreunden Königshardt die Planung und Finanzierung der Tennisplätze zu erstellen  und die Zuschußanträge bei der Stadt und beim Land einzureichen. Bald war eine erfahrene Firma gefunden, so daß der erste Spatenstich Mitte des Jahres 1985 stattfinden konnte.

Als am 3.10.1985 die erste ordentliche Mitgliederversammlung der Tennisabteilung stattfand, war die Anlage bereits fertig.

Die Wahl des ersten Vorstandes brachte folgendes Ergebnis:

  1. Vorsitzender Walter Kraus, Höhenweg 56
  2. Vorsitzender Hermann Walter, Höhenweg 51
    1. Kassierer  H. Bröhl, Königshardter Str. 83
    2. Kassierer H. Otremba, Elsterstr.

Anschließend folgen Kopien und weitere Informationen  aus dem Orginal der  Festschrift der Tennisabteilung zur Eröffnung der Tennisanlage am 26.4.1986, die ich dem  persönlichen Archiv von Johannes Höfer, langjähriger Unterstützer der TGK als Vorstandsbeteiligter, Sponsor und  Betreiber einer Haus- und Wohnungsverwaltung, Königshardt, An der Tongrube 27 entnehmen  konnte.Anschließend folgen mehrere  Seiten aus der Festschrift zur Eröffnung der Tennisanlage vom 26.4.1986. Der Bezirksvorsteher Reinhold Zahlten und die beiden Abteilungsleiter Tennis vom TV Jahn und von den Sportfreunden. Auch die Vorsitzenden von TV Jahn und Sportfreunde kommen zu einem Begrüßungswort, Peter Strothotte und Fritz Terhardt.                  

Hier noch 5 Orginale aus der Festzeitschrift zur Eröffnung der Platzanlage vom 26.4.1986

 

  

       

Die nachfolgenden Informationen stammen ausschließlich aus dem offiziellen Organ    " jahner sport - informationen" der Jahre 1988 - 2008. Darstellungen aus Sicht der SFK stehen mir derzeit nicht zur Verfügung. 

Auf der JHV TVJ vom 7.2.1988 berichtete Dr. Behrens als Leiter der Tennisabt. des TVJ darüber, das es nach den ersten Schwierigkeiten in 1986 im Jahr 1987 besser gelaufen ist, als vorher. Dies gilt auch für die Zusammenarbeit mit der TA der SFK. 

Weiter wird im Vereinsorgan 1988 darauf verwiesen, das für den Spätherbst und den Winter der Ausbau des Clubhauses ansteht. Mit eigener Hilfe und der von Profis wurde schon zum Jahreswechsel eine relative Gemütlichkeit erreicht, die ganz entscheidend durch die Organisation des „ neuen “ Mobilars ( aus Beständen einer Gaststätte ) erreicht wurde. 

Im Jahr 1990 wurden  erstmals eine gemeinsame Leitung der beiden Tennisabteilungen des TVJ und der SF gewählt. Der gemeinsame Vorstand  setzte sich  aus Mitgliedern beider Abteilungsvorstände zusammen. Jede TA ist nach außen durch seinen Abteilungsleiter, einen eigene Kassenwart und eine gemeinsamen Sport- und Jugendwart zusammen. Die Gemeinsamkeit begann zu wachsen! 

Auch in den 90 ger Jahren waren die Vereinsmeisterschaften ein viel beachtetes Ereignis. Hier noch einmal die entsprechenden Meister des Jahres 1991. 

Damen A : Katja Günther

Damen Doppel: Maritta Taciak und Anne Wegner 

Mixed: Katja Oertel und Jürgen Denne 

Herren A: Jürgen Richter 

Herren Doppel: Jürgen Richter und Jürgen Taciak 

Jungsenioren: Jürgen Richter 

Senioren: Friedhelm Marquardt 

Diese Meisterschaft wurde als besonders gelungen bezeichnet, da der harte Kern erst pünktlich zum Wecken zu Hause war! 

Im Oktober 1991 wurde mit dem Bau von 3 neuen Tennisplätzen begonnen. Günter Gifhorn von SFK und Rolf Sackermann von TVK  führten am 11.10.1991 den 1. Offiziellen Spatenstich aus. In der Tennissaison 1992 standen dann 7 Plätze zur Verfügung. 

Als ein Beispiel aus der erfolgreichen Tennissaison 1995 sei hier das Vatertagsturnier erwähnt, bei dem sich Manfred Demond und Wolfgang Girnth erfolgreich gegen H.D. Walter und klaus Böhringer durchsetzen. Das foto zeigt die vier Kämpfer des Endspiels. 

Im Jahr 1996 feierte die Tennisgemeinschaft ihr 10 Jähriges Jübileum. Angefügt einige Ereignisse des Jahres in Orginalkopien  aus der Jahreszeitschrift des TV Jahn 1911.

 

 

 

---

 

Sportfreunde Königshardt
Helmuth Schmenk
Tel.:    0208 / 655113

Mobil: 01522 / 2501065
Email:

info@tc-koenigshardt.de

richternaju@t-online.de

 


Clubhaus:
Tel: 0208 / 673435


 

Festschrift komplett Ladies Cup 

 

Aufnahmeantrag 2019

 

Medenspiele TVN

Leistungen SFK Tennis

 

 

 

Sponsoren:

Stadtsparkasse Oberhausen